21.03.2009

Anglerball

Es war mal wieder Zeit für den jährlichen Anglerball. Also wohin diesmal? Nach langen, harten und verlustreichen Fraktionskämpfen fiel die Entscheidung auf das Gemeindezentrum Kenz. Dieser Entschluß sollte sich als Volltreffer erweisen! Das Lokal war Spitze, das Catering der Firma Holz fand allgemein große Zustimmung, die Getränkeversorgung durch Frau Ladenthin lief gut und das Programm war der Brüller!

Aber seht selbst:

Ähmmm, bevor sich jemand wundert: Die Uhrzeit auf den Bildern stimmt nicht.
Der Fotoapparat ging wohl ca. 1,5 Stunden vor.


Geht's nun endlich los oder was?


Ein Blick auf das prima Essen
(na gut, für's Foto hätten die Deckel auf sein können, aber man kann ja nicht an Alles denken)


Die "Smokeys" müssen erst noch eine ballern...


...und schon waren wir bei der Verlosung der Tombola.


In diesem Jahr ging die Verlosung zügig in einem Durchgang vor sich.
Hier sind wir schon bei den Letzten Preisen.


Ooooch, guck mal, wir werden fotografiert.


Ein bischen Smalltalk


Öhhhh, genug fotografiert, jetzt woll'n wir was zu lachen!


Und da war er auch schon, der Bauer mit den faulen Hühnern.


Erst fuhr er mal mit dem Trecker, seine "Olle" holen.


Die erwies sich dann als richtiges "Rasseweib".


Plötzlich tauchte ein Schäfer auf und machte dem Bauern die Olle anspenstig.
Was es nicht alles gibt! Na gut, dem Bauern hätte Schlimmeres passieren können.


Trotzdem find er furchtbar an zu jammern, er wäre sooo allein, allein, allein.
Manchem kam das Lied seltsam bekannt vor.


Die ganze Geschichte war schon extrem traurig. Komisch nur, daß das Publikum sich immer mehr amüsierte, je trauriger die Geschichte wurde. Die Leute sind aber auch unsensibel heute.


Zu allem Unglück waren die Hühner auch noch zu faul zum Legen.
Daher sollten sie nun geschlachtet werden


Da will man als Huhn doch beweisen, dass man ungeahnte Talente hat.


Dem Publikum hat es jedenfalls prima gefallen.


Als dann noch "Der Junge mit der Mundharmonika" kam, gab es kein Halten mehr,
der Saal war am Brüllen!


große Abschlußpolonäse


Und dann war das Programm zu Ende und es begann die "individuelle Freizeitgestaltung".


Halt! Keiner bewegt sich! Ich hab meine Kontaktlinse verloren.


Na los, alle Mann runter zum Suchen!


Ha! Ich glaub da liecht se.


Fertig machen zum Aufbruch, der Bus ist schon da!

The End